03.05.2016

GOLDBECK baut Unternehmenszentrale für IT-Spezialisten SySS

  •  Niederlassung Stuttgart plant und baut „SySS-Campus“
  •  6.600 Quadratmeter Geschossfläche für 280 Mitarbeiter
  •  Fertigstellung im Frühjahr 2017
  •  Ganzheitliches Gebäudekonzept inklusive Photovoltaikanlage

Goldbeck, eines der führenden Unternehmen im gewerblichen und öffentlichen Hochbau, ist vom IT-Unternehmen SySS GmbH mit dem Bau der neuen Unternehmenszentrale in Tübingen beauftragt worden. Auf einem 14.000 Quadratmeter großen Grundstück auf dem ehemaligen Sidler-Areal entsteht im ersten Bauabschnitt ein modernes Bürogebäude mit 6.600 Quadratmetern Geschossfläche für etwa 280 Mitarbeiter. Der Spatenstich erfolgte bereits Ende Februar – ausgeführt von einem für diesen Anlass programmierten Roboter. Die Fertigstellung des „SySS-Campus“ ist für Frühjahr 2017 vorgesehen.

„Ganzheitliche Gebäudekonzepte wie der Neubau der SySS GmbH sind Teil unserer Expertise“, so Alexander Kraus, Leiter der Goldbeck-Niederlassung in Stuttgart. „Raumqualität, Flexibilität und Effizienz werden gemeinsam mit dem Kunden beleuchtet, um anschließend eine individuelle und passende Lösung zu entwickeln.“

Das moderne Bürohaus mit sechs Geschossen zeichnet sich durch zahlreiche Fenster, großzügige Flächen und eine abwechslungsreiche Arbeitslandschaft mit Seminar- und Besprechungsräumen sowie Rückzugsbereichen für die Mitarbeiter aus. Im vierten Obergeschoss bietet eine große Terrasse Blick auf den Neckar und den benachbarten Österberg. In der obersten Etage wird ein Penthouse für die SySS-Geschäftsführung eingerichtet.

Das Gebäude entspricht der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 und erfüllt die Bedingungen für ein Effizienzhaus (EH) 70 der KfW-Förderung. Goldbeck implementiert ein intelligentes Heiz- und Kühlsystem und installiert eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Diese wird einen Großteil des Eigenbedarfs an Strom erzeugen.

„Nachhaltiges Wirtschaften ist für mich essenziell“, so der SySS-Geschäftsführer Sebastian Schreiber. „Ich plane langfristig, für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für mein Unternehmen. Die Nutzung alternativer Energiequellen gehört dazu. Ich freue mich daher, dass wir Goldbeck für unser neues Gebäude gewinnen konnten, da sie nicht nur beim Bau, sondern auch bei der Umsetzung unserer Wünsche in Bezug auf die Nachhaltigkeit ein wertvoller Partner sind.“

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Neues Führungsteam bei Goldbeck Rhomberg

Mit einer neuen Spitzenmannschaft geht die Goldbeck Rhomberg GmbH ins nächste Wirtschaftsjahr: „Um unserer erfolgreichen Entwicklung Rechnung zu tragen, stellen wir unser Management neu auf“, begründet Geschäftsführer Georg Vallaster die...

GOLDBECK übernimmt GSE

GSE zählt zu den führenden internationalen EPC-Anbietern für Gewerbeimmobilien. Der Kauf muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden bestätigt werden.

Zeugnisverleihung auf Vorarlbergs Industriebaustelle mit System

Vergangenen Freitag durften 35 Schüler der Bauhandwerkerschule derHTL Rankweil ihr Abschlusszeugnis des 2. Jahrgangs entgegennehmen

Weitere Themen