20.08.2021

GOLDBECK Public Partner baut und betreibt 50. Projekt in Nürnberg

Bielefeld/Nürnberg, 20. August 2021 – Die GOLDBECK Public Partner GmbH (GPP) hat jüngst im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) das Mandat zum Neubau und Betrieb der Grund- und Mittelschule in der Maiacher Straße in Nürnberg gewonnen. Die GPP startet damit in ihr 50. ÖPP-Projekt deutschlandweit. Das Unternehmen zeichnet sich ganzheitlich für die Planung, den Neu- und Rückbau und die Bewirtschaftung über einen Zeitraum von 25 Jahren für Immobilien für öffentliche Träger verantwortlich. Der Start der Baumaßnahmen soll im Dezember 2021 erfolgen, die Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts ist für Ende 2023 vorgesehen. Die Fertigstellung des Gesamtkomplexes ist für 2025/26 geplant.

In der Maiacher Straße 18 entsteht auf einem rund 22.000 m2 großen Areal ein Schulkomplex mit zwei funktional eigenständigen Gebäudeeinheiten, die Grundschule Maiach mit Hort und die Mittelschule Süd. Diese entstehen in zwei Bauabschnitten. Die Baumaßnahme umfasst darüber hinaus eine Dreifeld- und Einfeld-Sporthalle sowie eine Außensportanlage. Alle Gebäude werden im Passivhausstandard errichtet. Bestandteil des technischen Konzepts ist neben dem Einsatz von Geothermie u. a. auch eine Photovoltaik-Anlage. Bis zu 1.100 Schülerinnen und Schülern finden in den neuen Räumlichkeiten Platz. Harald Riedel, der Finanzreferent und Kämmerer der Stadt Nürnberg, sagt: „Für die Stadt Nürnberg bedeutet diese Partnerschaft eine schnelle, wirtschaftliche und termingetreue Fertigstellung einer wichtigen neuen Schule. Dabei bietet GOLDBECK alle Leistungen aus einer Hand und trägt damit zur Entlastung bei unserem riesigen Bauprogramm für Schulen und Kitas bei.“ Für die Stadt Nürnberg ist es das vierte Schulprojekt in einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft.

„Den Vertrag für das mittlerweile 50. Projekt der GOLDBECK Public Partner GmbH in Nürnberg unterzeichnet zu haben, ist mir nicht nur persönlich eine große Freude, sondern verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an alle bisherigen Projektbeteiligten. Wir stehen, seit mehr als 15 Jahren für die erfolgreiche Umsetzung von Lebenszyklusprojekten in ganz Deutschland und können daher versichern, dass wir in den kommenden Jahren auch dieses Projekt für unseren Partner – die Stadt Nürnberg – erfolgreich realisieren werden. Viele Kolleginnen und Kollegen sind bereits heute intensiv mit dem Projekt vertraut und stellen beginnend mit der anstehenden Bauphase die Weichen für die sich anschließende Betriebsphase,“ sagt Dr. Andreas Iding, Geschäftsführer der GOLDBECK Services GmbH. Der Projektstandort befindet sich im Nürnberger Stadtteil Werderau nahe des Nürnberger Hafengebiets entlang der Südwesttangente. 

Der Entwurf des Bauprojekts stammt von Dohle + Lohse Architekten GmbH, einem national tätigen Architekturbüro mit Sitz in Braunschweig. Die Außenanlagen wurden von Blaurock Landschaftsarchitektur gestaltet, einem Landschaftsarchitekturbüro aus Dresden. Finanzierungspartner ist die Helaba aus Frankfurt, die die Langfristfinanzierung übernimmt.

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

GOLDBECK-Wachstumskurs setzt sich auch im 52. Geschäftsjahr fort

Vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2021 erwirtschaftete das Unternehmen eine Gesamtleistung von 4,1 Mrd. Euro und schloss damit erneut das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Unternehmensgeschichte ab.

GOLDBECK ist auf der EXPO REAL 2021

Erfahren Sie mehr über unser Produkt- und Servicesangebot rund um Gewerbe- und Büroimmobilien. Vor Ort in Halle B2, Stand Nr. 130/030.

GOLDBECK erhält Facility-Management-Portfolioauftrag von der Hermes Gruppe

Goldbeck Gebäudemanagement und Hermes haben einen umfangreichen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen. Übernommen wird die Instandhaltung der Versorgungs- und Elektrotechnik von Hermes Logistikcentern deutschlandweit

Weitere Themen