Integrale Planung

Ganzheitlich und synchron

Für unsere Planung gilt das Prinzip: "bündeln statt streuen". In unserer integralen Planung fassen wir die Planungsleistungen aller Fachsparten zusammen. Experten der unterschiedlichen Fachrichtungen arbeiten in interdisziplinären Teams zusammen. Diese integrale Planung umspannt den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes, macht Abhängigkeiten transparent und optimiert sie zu einem ganzheitlichen Konzept. Dabei nutzen wir mehr und mehr die Methode des Building Information Modeling (BIM). Über unsere integrale Planung haben wir einen Wissens- und Leistungspool geschaffen, aus dem alle Niederlassungen schöpfen können. Und damit ideale Bedingungen für unser Bauprinzip. "Bauen mit System" bezieht sich bei GOLDBECK RHOMBERG eben nicht nur auf die Systemelemente, sondern auch auf durchdachte, systematisierte Prozesse. Weil wesentliche Entscheidungen bereits in der frühen Planungsphase getroffen werden und so präzise Leistungsbeschreibungen entstehen, setzen wir Projekte besonders schnell und kostensicher um.

"Mit unserer integralen Planung und unserer BIM-Arbeitsweise wird es für unsere Kunden noch günstiger, sicherer und transparenter, ihr Bauprojekt umzusetzen."
Krsto Popovic | Leitung Integrale Planung

Building Information Modeling (BIM)

Auf einer Datenbank wird ein visualisiertes, dreidimensionales Datenmodell hinterlegt. Alle am Planungsprozess Beteiligten haben darauf Zugriff und arbeiten gemeinsam und teilweise gleichzeitig daran. Vorteil: Alle Daten werden ständig synchronisiert und sind stets für alle verfügbar. Im Laufe des Projekts wächst das Modell und gewinnt mehr und mehr an Kontur. Es wird zu einer interdisziplinären Informationsdrehscheibe, die alle Planungsschritte miteinander verzahnt und Wechselwirkungen einzelner Prozesse auf einen Blick erkennbar macht.

Design und Architektur. Individuell geplant

Hartnäckig hält sich das Vorurteil, das Bauen mit standardisierten Elementen gehe auch mit standardisierten Gestaltungsmöglichkeiten einher. GOLDBECK RHOMBERG Gebäude beweisen täglich das Gegenteil. Bei ihnen ist oft nur das Nicht-Sichtbare standardisiert, wie etwa der Rohbau und das Tragwerk. Sichtbares hingegen, wie die Fassade oder der Innenausbau, spricht eine höchst individuelle Sprache. Denn unsere Systemelemente eröffnen unzählige Kombinationsmöglichkeiten und eine große architektonische Vielfalt. Unterschiedlichste Gebäudeformen und gestaltgebende architektonische Varianten sind damit möglich. Und eine perfekte Abstimmung auf das Corporate Design und das Profil jedes unserer Kunden.

 

 

Ansprechpartner

Referenzen

Weitere Themen

GOLDBECK PROCENTER und GOLDBECK Gebäudemanagement

GOLDBECK strukturiert die Geschäftsfelder Property Management und Facility Management neu

GOLDBECK übernimmt Mehrheit der OPG Center-Parking GmbH

Das Bielefelder Industriebauunternehmen GOLDBECK kauft Anteile der OPG Center-Parking GmbH.

Rudolf-Diesel-Medaille 2021: Ortwin Goldbeck erhält Europas ältesten Innovationspreis in der Kategorie "Erfolgreichste Innovationsleistung"

Erfindergeist und die Fähigkeit, die Innovationen auch wirtschaftlich in eine erfolgreiche Zukunft zu führen – diese Leistung ehrt seit 1953 die Rudolf-Diesel-Medaille, Europas ältester Innovationspreis. Eine große Ehre für Ortwin Goldbeck: Der...

ULI Germany Leadership Awards: Jan-Hendrik Goldbeck erhält Auszeichnung in der Kategorie „Innovation“

Das im Jahr 1936 in Washington D.C. gegründete Urban Land Institute (ULI) hat zum 16. Mal herausragende Persönlichkeiten für ihr besonderes Maß an Weitsicht, Verantwortungsbewusstsein und unternehmerisches Handeln sowie ihren Einsatz für lebenswerte...

GOLDBECK ist bester Arbeitgeber der Baubranche 2021

Focus-Business und das Arbeitgeber-Bewertungsportal „kununu“ ermittelten auch in diesem Jahr die Unternehmen, die bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am beliebtesten sind. Goldbeck ist als „Top nationaler Arbeitgeber 2021“ ganz vorne dabei.

GOLDBECK erweitert Kita „GOLDBECKchen“ und baut Sporthalle für Mitarbeiter

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die über 1.500 Goldbeck-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter am Standort Ummeln: Das Unternehmen erweitert die Kita „GOLDBECKchen“ und ergänzt den Neubau um eine Sporthalle, die von der Belegschaft genutzt werden kann.