19.04.2016

GOLDBECK errichtet in Frankfurt ersten Neubau der französischen Hotelmarke Première Classe in Deutschland

GOLDBECK errichtet in Frankfurt ersten Neubau der französischen Hotelmarke Première Classe in Deutschland

GOLDBECK, eines der führenden Unternehmen im gewerblichen und öffentlichen Hochbau, baut für die französische Louvre Hotels Group am Frankfurter Flughafen ein Hotel der Budgetmarke Première Classe. Es handelt sich um den ersten Neubau in Deutschland der bereits 1989 gegründeten französischen Marke. GOLDBECK begleitet von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Anfang April wurde der Rohbau fertiggestellt. Die Eröffnung des Hotels ist für Anfang 2017 vorgesehen.

„Wir freuen uns, unsere Erfahrung im Bereich Hotelbau für die rasch expandierende Louvre Hotels Group zur Verfügung stellen zu können. Der Auftraggeber zeigte sich insbesondere von unserer partnerschaftlichen, ganzheitlichen Beratung und Planung angetan, die ihm von Beginn an eine vollständige Kostenkontrolle garantiert“, sagt Verkaufsingenieur Jean-Christophe Evrard, Geschäftsbereich Hotel. „Ebenso überzeugte unsere Kompetenz in der Konstruktion und Fertigung, welche, neben der Systemplanung, die Basis für eine schnelle und wirtschaftliche Ausführung ist“, ergänzt Evrard.

Zwischen Baubeginn und Fertigstellung des Hotelprojekts mit einer Bruttogeschossfläche von rund 4.000 Quadratmetern und 140 Zimmern ist ein Zeitraum von weniger als zehn Monaten vorgesehen. GOLDBECK hat die Entwicklung der Première Classe Hotels in Deutschland von Anfang an begleitet und war maßgeblich an der Anpassung der Gebäude für den deutschen Markt beteiligt.

Das Hotel Première Classe liegt nur wenige Kilometer vom größten Flughafen Deutschlands entfernt, im Frankfurter Stadtteil Niederrad. Fußläufig sind sowohl das Mainufer als auch die Commerzbank Arena erreichbar, zudem besteht eine gute Anbindung in die Innenstadt und zur Messe.

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Förderpreis für digitale Pionierarbeit im Bauwesen

Forschungskonsortium um das Bauunternehmen Goldbeck und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gewinnt den KI-Innovationswettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums

Eine Investition in die Zukunft

Industriebauspezialist Goldbeck Rhomberg errichtet für Schlotterer am Standort Adnet neues Parkhaus mit 375 Stellplätzen für Mitarbeitende.

Weitere Themen