10.09.2020

GOLDBECK schließt erfolgreiches Geschäftsjahr 2019/20 ab

  •  Auftragseingang wächst um 16 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro
  • Gesamtleistung steigt um 19 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro
  • 26 Prozent der Gesamtleistung im Ausland erwirtschaftet
  • Mitarbeiterzahl auf aktuell mehr als 7.800 gestiegen
  • Auftragseingang im laufenden Geschäftsjahr trotz Corona stabil
  • „building excellence“: europäische Ausrichtung findet sich im Claim wieder

 
Bielefeld, 9. September 2020. Für Goldbeck war das Geschäftsjahr 2019/2020 (1. April 2019 bis 31. März 2020) sehr erfolgreich: Das Unternehmen steigerte die Gesamtleistung um 19 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro und damit auf den höchsten Wert der Unternehmensgeschichte. Das gilt ebenso für den Auftragseingang, der um 16 Prozent auf über 3,9 Mrd. Euro anstieg. Im genannten Zeitraum stellte Goldbeck 534 Gebäude fertig. Mit 93 Prozent der Gesamtleistung dominiert nach wie vor der Schlüsselfertigbau, doch auch die Leistungen der Service-Gesellschaften sind gewachsen. Erstmals erwirtschaftete das Unternehmen mehr als ein Viertel der Gesamtleistung (26 Prozent) im Ausland. Mit über 860 Neueinstellungen allein in Deutschland lag das Mitarbeiterwachstum etwas unter dem Vorjahresniveau (950). Im Jahresdurchschnitt lag die Mitarbeiterzahl bei knapp 7.300 und damit um 1.000 höher als im Vorjahr. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 7.800 Menschen.

Branchenweit einmaliges Leistungsangebot

Goldbeck stellte im Berichtszeitraum insgesamt 265 Logistik- und Produktionshallen, 93 Parkhäuser, 87 Bürogebäude, 14 Schulen und 28 Sonderbauten fertig. Hinzu kamen 47 Revitalisierungen. Auch die baunahen Dienstleistungen Property Management, Facility Management und Parking Services entwickelten sich positiv. Die Goldbeck Parking Services GmbH betreut rund 80.000 Stellplätze in über 150 Parkstätten in Deutschland und Österreich, das Facility Management hat fast 1.000 Liegenschaften und das Property Management 550 Objekte unter Vertrag. Die Goldbeck Public Partner GmbH betreibt 40 Gebäude in öffentlich-privaten Partnerschaften. Dieses weitgefächerte und lebenszyklusübergreifende Angebot von Goldbeck ist nach wie vor ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche. Jörg-Uwe Goldbeck, geschäftsführender Gesellschafter: „Wir agieren in allen Bereichen, die für unsere Kunden wichtig sind und realisieren Gebäude ganzheitlich: von der Planung über den Bau bis zum Gebäudebetrieb. Das macht uns aus.“

Neu: Mehr und mehr steht das Unternehmen als maßgeblicher Partner an der Seite von Herstellern und Zulieferern aus dem Wachstumsbereich E-Mobility: Für die Firmen Dräxlmaier und Microvast entstehen Batteriewerke in Leipzig und Ludwigsfelde, für CATL, den größten chinesischen Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien, baut Goldbeck ein Werk in Erfurt, und im metaWERK Meerane werden Akkus für VW produziert. Der geschäftsführende Gesellschafter Jan-Hendrik Goldbeck: „Wir sind der optimale Partner für viele der Mobility-Pioniere: Wir arbeiten digitalisiert, systematisch – und vor allem sehr schnell.“

Weitere aktuelle Leuchtturmprojekte des Unternehmens sind unter anderem das größte Logistikprojekt der Niederlande in Rotterdam, ein hochmodernes Bürogebäude für Siemens in den Frankfurter Gateway Gardens und eine auf zwei Ebenen gleichwertig nutzbare Logistikimmobilie in Deutschland für Four Parx in Hamburg.

GSE und Verkehrswacht Parkplatz GmbH erfolgreich integriert

Im März des Vorjahres hatte Goldbeck den französischen Industrie- und Logistikgeneralübernehmer GSE mit Hauptsitz in Avignon erworben und war damit erstmals signifikant anorganisch gewachsen. Die Ergebnisse der GSE sind im abgeschlossenen Geschäftsjahr anteilig für sieben Monate in die Gesamtgeschäftszahlen eingeflossen; die französische Tochter trug in diesem Zeitraum 468 Mio. Euro zum gesamten Auftragsvolumen bei. Damit etabliert sich das Unternehmen mehr und mehr als führender Anbieter in Europa. Das spiegelt auch der neue Unternehmensclaim „building excellence“ wider. Jan-Hendrik Goldbeck: „Mit dem neuen englischsprachigen Claim formulieren wir unseren Anspruch, heute und in Zukunft Spitzenleistungen zu erbringen. ‚GOLDBECK – building excellence‘ steht für hervorragende Gebäude und Serviceleistungen, für Kompetenz beim Bauen, Planen und Betreiben – und nicht zuletzt für den Anspruch, unsere Talente weiterzuentwickeln und als internationales Team exzellent zu sein.“

Durch den Kauf der Verkehrswacht Parkplatz GmbH, Düsseldorf, durch die Goldbeck Parking Services GmbH im September 2019 konnte sich Goldbeck zudem in der Spitzengruppe der Parkraumbetreiber in Deutschland etablieren.

Investitionen

Ein umfangreiches Investitionspaket trägt der erfolgreichen Unternehmensentwicklung Rechnung: Goldbeck investierte im Geschäftsjahr 2019/2020 25 Mio. Euro in die Produktions- und weitere 35 Mio. Euro in Bürostandorte. Für das laufende Geschäftsjahr sind weitere Investitionen in Höhe von 100 Mio. Euro geplant – unter anderem in Standorte und Werke.

Ein Ergebnis der unternehmenseigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist die Parkhaus-Deckenplatte aus Carbon-Beton, bei der Carbon die bisher übliche Stahlbewehrung ersetzt und damit bis zu 20 Prozent an Gewicht einspart. Pilotprojekt war das eigene Mitarbeiterparkhaus von Goldbeck am Standort Hirschberg. Im Februar dieses Jahres erhielt das Unternehmen für diese Neuentwicklung den bautec.INNOVATION AWARD. Zurzeit läuft das Zulassungsverfahren durch das Deutsche Institut für Bautechnik, das die Voraussetzungen für die Serienfertigung des Bauteils schaffen wird.

„Sehr gefreut hat uns zudem die Auszeichnung der INTES-Akademie als ‚Familienunternehmer des Jahres 2019‘“, so der geschäftsführende Gesellschafter Jörg-Uwe Goldbeck, „ebenso wie die Bewertung als ‚Top Arbeitgeber 2020‘ durch Focus und kununu. Sie zeigt, dass es uns trotz des enormen Wachstums gelingt, ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben.“

Die nächsten Ziele sieht der geschäftsführende Gesellschafter in der weiteren Etablierung als europäisches Unternehmen und der noch engeren Verknüpfung von Bau und Betrieb. „Zudem stellen wir inzwischen fest, dass unser jüngstes Produkt, wirtschaftliche und faire Wohngebäude, immer stärker nachgefragt wird“, so Goldbeck.

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten

Goldbeck Rhomberg baut für m+s Metalltechnik in Röthis

Stützenfest statt Spatenstich: Industriebauspezialist passt Baustartfeier seiner elementierten Bauweise an.

Goldbeck feiert Grundsteinlegung der Werkserweiterung in Hamm

GOLDBECK feiert die Grundsteinlegung seiner Werkserweiterung in Hamm-Uentrop. Bereits seit elf Jahren produzieren wir hier Systemelemente für den schlüsselfertigen Bau von Logistik- und Industriehallen, Büro- und Schulgebäuden sowie Parkhäusern und...

LUZI AG und Goldbeck Rhomberg AG setzen Duftmarke für nachhaltiges Bauen

Schweizer Industriebauspezialist errichtet neuen, DGNB Gold-zertifizierten Entwicklungs- und Produktionsstandort für Duftentwickler.

Weitere Themen

Goldbeck respektiert Ihre Privatsphäre

Sie haben in den Cookie-Einstellungen angegeben, keine externen Medien anzeigen zu wollen. Daher können wir diesen Inhalt leider nicht ausgeben.

Sie können diese Einstellung jederzeit ändern unter goldbeck.de/datenschutz